Dancing Peers

Wir sind Sarah und Isa vom Cheersport Oberfranken e. V. Seit April 2016 sind wir aktive Cheerleader und seit Juli 2017 bilden wir das Dance Double Dancing Peers. Im November 2017 haben wir auf unserer ersten Meisterschaft, den BaWü-Cheermasters, den 4. Platz belegt. Bei den Bayern-Cheermasters 2018 haben wir dann den 1. Platz geholt. Die Tänze choreographiert Sarah für uns. 2019 konnten wir verletzungsbedingt leider an keiner Meisterschaft teilnehmen, aber wir sind wieder im Training und wollen bald wieder richtig durchstarten.

Im Cheersport gibt es viele Kategorien, in denen man sich auf Meisterschaften mit anderen Teams messen kann. Dazu gehört auch der Bereich Dance, der meist in Freestyle Pom, Hip Hop und Jazzdance untergliedert wird. Wie der Name schon sagt, stehen beim Freestyle die Pompons im Vordergrund. Sie sollen während der Ausführung von Tanzschritten, Jumps und Figuren perfekt in Szene gesetzt werden. Im Hip Hop darf man sich sämtlicher Elemente bedienen, die man so kennt. Pops, Locks, Jumps und auch Tumblingelemente sind hier oft zu sehen. Jazzdance ist sehr elegant und gefühlvoll, besteht aus vielen Drehungen und Jumps.

Tänze können in allen drei Bereichen allein, zu zweit oder im Team gezeigt werden. Auch die Teilnehmeranzahl wird in eigene Kategorien eingeteilt. Punkte gibt es z. B. auf Sauberkeit, Synchronität, Idee, Harmonie mit der Musik, Schwierigkeitsgrad sowie Standwechsel.